Impuls für den Tag

Aktion "Licht der Hoffnung"
Bildrechte: Aktion "Licht der Hoffnung"

Zum 30.03. Aus Sorge um unsere Nächsten fasten wir auch heute Gemeinschaft. Wir verzichten auf das Zusammenkommen in unserer Kirche. Dennoch wollen wir in Andacht und Gebet geistlich zusammenstehen. Werktäglich gibt es dazu einen neuen Impuls von Ihrem Pfarrer (bitte auf "Weiterlesen" klicken). Die Zeit der Isolation ist auch eine Chance, das persönliche Gebet und die tägliche Bibellektüre einzuüben. Die täglichen biblischen Texte regen dazu an. Losung und Lehrtext werden mit einem kurzen persönlichen Impuls begleitet.

Biblische Texte für den 30.03.2020

Losung:
Wo ist jemand, wenn er fällt, der nicht gern wieder aufstände? Wo ist jemand, wenn er irregeht, der nicht gern wieder zurechtkäme? (Jer 8,4)

Lehrtext:
Jesus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen. (Joh 6,37)

Morgenlektüre: Hebr (6,20)7,1-3 (16-17) 24-27 Abendl.: Eph 2,11-16 Fortlaufende Bibell.: Mk 14,1-11

Tagesimpuls

Rhetorisch hört sich die Frage an, die Jeremia den Jerusalemern stellen soll. Gefallen und keine Kraft zum Aufstehen, in die Sackgasse gestolpert und keinen Elan, den rechten Weg zu finden. Das sind Symptome einer Depression: Niedergeschlagenheit und fehlender Antrieb. Ein depressiver Mensch hat tatsächlich keine Lust aufzustehen, sein Leben wieder in geordnete Bahnen zu bringen. Depression ist eine Krankheit, die professionell therapiert werden muss. Scharfe Worte und Aufforderungen, wie die Jeremias, die helfen da nicht: Jerusalem wird erobert werden. Das ist der totale Tiefpunkt. Der Lieddichter Georg Neumark litt seinerzeit heftig unter Depressionen. Als reisender Jurastudent erlitt er seinen totalen Tiefpunkt, als er unterwegs all seiner Habseligkeiten beraubt wurde (Ausnahme: sein Gebetbuch, das war für die Räuber wertlos) Nun war er mittellos und suchte Hilfe und Obdach, immer wieder wurde er abgewiesen oder weitergeschickt. Georg Neumarks Therapie war der Glaube, das Vertrauen auf Gott und die Zuversicht die daraus wächst.  „Jesus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.“  

Vorschlag für eine persönliche oder eine Haus-Andacht

  • Stellen Sie zu den Gebetszeiten (8 Uhr, 12 Uhr, 19 Uhr Glockenläuten) eine Kerze ins Fenster, als Zeichen der Verbundenheit „Licht der Hoffnung“
  • Kreuzzeichen: Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes
  • Lesen der biblischen Texte für den heutigen Tag (siehe oben)
  • Meditative Stille
  • Liedvorschlag für heute: EG 369 Wer nur den lieben Gott läßt walten
  • Lesen des Tagesimpulses
  • (Stilles) Fürbittgebet
  • Vaterunser
  • Kreuzzeichen (In der Familie: Gegenseitiger Segenszuspruch: Der HERR segne dich und behüte dich; Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; Der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.)

 

Der Tagesimpuls liegt täglich neu für die persönliche Andacht in der Anna-Kirche aus. Hier gibt es ihn als Pdf für zuhause:

 

Anna Kirche in Corona Zeiten
Bildrechte: W A S

Auch zu Corona Zeiten ist unsere Anna-Kirche ein Ort der Geborgenheit. Tagsüber ist sie von 8-20 Uhr geöffnet. Die Türen und Fenster stehen offen. So ist eine Ansteckung mit dem Virus weitestgehend ausgeschlossen. Kerzen können entzündet und zuhause verfasste Fürbitten vor den Altar gebracht werden. So können sie in das Gebet aller Besucher einfließen. Die Osterkerze wird um 19 Uhr mit der Aktion "Licht der Hoffnung" entzündet.