Tod und was dann?

Wir hören ein Lied von Eric Clapton.

Hintergrund zu dem Lied: 1991 spielte Claptons fünfjähriger Sohn unbeaufsichtigt in seiner Wohnung in New York und stürzte aus dem 30. Stockwerk des Hochhauses zu Tode. In dem Song „Tears in heaven" verarbeitete Clapton seine Trauer. In der Zuversicht, seinen Sohn im Jenseits wieder zu sehen, ist sein Lied an ihn gerichtet ‑ zugleich zeichnet er sein Bild vom Jenseits nur mit Fragen. Es geht weiter ‑ aber wie?


Hier kannst Du den Songtext als Pdf öffnen:

Aufgaben 1 und 2 für die Kleingruppen. Aufgabe 3 bis nächste Woche

  1. Was sagt eigentlich die Bibel zum Stichwort „Ewiges Leben“ und Leben nach dem Tod? Geht dafür in das Menü „Bibel lesen“ und tippt auf das Lupensymbol. Sucht nun Bibelstellen, in denen „ewiges Leben“ „ewige Leben“, „Auferstehung“ oder „neue Erde“ vorkommt.

    Wenn Du einen Text gefunden hast, der Dir gefällt oder dich besonders anspricht, dann such Dir im Internet ein Bild, (schau mal auf Pixabay) das gut dazu passt und poste den Bibelvers und das Bild auf der KonApp. Bitte gib dazu noch die Bibelstelle an.
     
  2. Formuliere in deinem KonApp-Tagebuch deine Hoffnung in Bezug auf ein Leben nach dem Tod. Schreibe 5 Sätze beginnend mit „Ich hoffe, dass…”. Suche dir einen Hoffnungssatz heraus und schreibe ihn nochmals in dein Tagebuch – dieses Mal lesbar für ALLE.
     
  3. Letzte Aufgabe bis kommenden Freitag: Fotografiere auf dem Friedhof den Grabstein, der dir am besten gefällt & schreib in einem Satz dazu, warum. Lade ihn im “Dashboard” mit ALLE anzeigen hoch. Wir sind gespannt auf Eure Fotos!