Trauung

Sie   wollen kirchlich heiraten?

Herzlichen Glückwunsch!

Ich, Pfarrer Ihrer Kirchengemeinde,
freuen mich mit Ihnen! Bald werden wir uns zu einem Gespräch treffen.
Darin wird die Planung Ihres Traugottesdienstes einen breiten Raum einnehmen.
Damit dieser Gottesdienst ein unvergesslicher Teil Ihres Hochzeitsfestes wird,
lade ich Sie dazu ein, ihn selbst mitzugestalten.

Gute Vorbereitung auf Ihre Hochzeit!

Bildrechte: beim Autor

Kirchlich heiraten - warum eigentlich?

Weißes Brautkleid, Brautjungfern und eine große Festgesellschaft, all dies kann man heute auch bei einer rein standesamtlich gefeierten Eheschließung bekommen.

Das Besondere einer kirchlichen Trauung ist, dass wir in Ihrem Traugottesdienst:

> Gott danken für Ihre Liebe und Ihre Partnerschaft.
> auf Gottes gute Worte für Ihre Ehe hören.
> Gott um seine Begleitung auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg bitten.
> Gottes Segen auf Sie legen.
> Ihr gemeinsames Versprechen vor Gott und der Gemeinde hören.

Der Trauort:

Im Bereich der Kirchengemeinde Höchstädt gibt es zwei geeignete Trauorte: Die Anna-Kirche oder die Schlosskapelle. Auch andere Trauorte sind in Ausnahmefällen möglich, sprechen Sie uns an!

Sehen Sie den folgenden Ablauf als einen Vorschlag an, den Sie gerne variieren können:

Einzug mit Orgel
Begrüßung
Lied
Gebet
Lesung
Lied
Ansprache zum Trauspruch
Lied
Traufragen / Trauversprechen
Ringwechsel
Vater Unser
Trausegen
Lied
Fürbitten
Abkündigungen
Lied
Schlusssegen
Auszug mit Orgel

Trauspruch

Die bedeutendste Vorüberlegung für Ihren Traugottesdienst ist die Wahl Ihres Trauspruches. Er soll Sie nicht nur an diesem Tag, sondern durch Ihre ganze Ehe begleiten. Lassen Sie sich also ruhig etwas Zeit bei Ihrer Suche nach einem Bibelspruch, der Ihnen für Ihre Partnerschaft und Ihre Ehe bedeutsam ist. Geeignete Trausprüche finden Sie u. a. unter www.trauspruch.de.

Musikalische Gestaltung

Eine ansprechende musikalische Gestaltung trägt sehr zu einem gelungenen Traugottesdienst bei. Sollte jemand aus dem Kreis Ihrer Hochzeitsgäste sich musikalisch einbringen wollen, so freuen wir uns darüber. Gern wird auch ein Chor oder eine Band für den Traugottesdienst gebucht. Empfehlen können wir Ihnen unseren Chor Cantamos. Die Kosten für Cantamos belaufen sich auf 150,- €.

Im Folgenden geben wir Ihnen eine kleine Auswahl an geeigneten Gesangbuchliedern (zum Mitsingen). Die Nummer finden Sie gelb unterlegt jeweils am seitlichen Rand des evangelischen Gesangbuches. Viele dieser Lieder sind auch katholischen Christen bekannt.

Loblieder:
Lobe den Herren den mächtigen König: 317
Nun lasst uns Gott den Herren: 320
Nun danket alle Gott: 321
O dass ich tausend Zungen hätte: 330
Großer Gott wir loben dich: 331
Danket, danket dem Herrn: 336
Laudato si: 515
Herr deine Liebe: 638

Segenslieder:
Komm Herr, segne uns: 170
Bewahre uns Gott: 171
Alles ist an Gottes Segen und an seiner Gnad gelegen: 352
Herr wir bitten komm und segne uns: 572

Traulieder:
Dank sei dir, Gott der Freude: 582
Gott, unser Festtag ist gekommen: 583

Traulesung

Für Ihre Traulesung finden Sie hier einige Vorschläge. Sie können jedoch auch einfach in der Bibel nach einer Lesung suchen, die Sie anspricht.

Gott liebt euch und hat euch dazu auserwählt, ihm zu gehören. Lebt nun auch als neue Menschen. Seid mitfühlend, freundlich, bescheiden, gütig und geduldig. Kommt miteinander aus. Tragt es keinem nach, wenn er euch Unrecht getan hat, sondern verzeiht einander, wie der Herr euch verziehen hat. Tut alles in der Liebe. Sie verbindet euch und macht eure Einheit vollkommen. Der Friede, den Christus schenkt, soll euer Leben bestimmen. In diesen Frieden hat Gott euch alle miteinander gerufen, damit ihr eins seid. Dankt ihm dafür!                                           
(Kolosser 3, 12-15)

Zu seinen Jüngern sagt Jesus Christus: Wie mich mein Vater liebt, so liebe ich euch auch. Bleibt in meiner Liebe! Das sage ich euch, damit meine Freude euch erfüllt und an eurer Freude nichts mehr fehlt. Das ist mein Gebot: Ihr sollt einander so lieben, wie ich euch geliebt habe.
(Johannes 15, 10-12)

Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn, als Mann und Frau schuf er sie. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: "Vermehrt euch! Bereitet euch über die Erde aus und nehmt sie in Besitz!" Als Gott alles sah, was er geschaffen hatte, da war es sehr gut.
(1. Mose 1, 27-28a.31.a)

Jesus Christus spricht: Gott hat am Anfang den Menschen als Mann und Frau erschaffen. Deshalb verlässt ein Mann Vater und Mutter, um mit seiner Frau zu leben. Die zwei sind dann eins, mit Leib und Seele. Sie sind also nicht mehr zwei, sondern eins. Und was Gott zusammengefügt hat, sollen Menschen nicht scheiden.
(Matthäus 19, 4b-6)

Traufragen:

NN, willst du NN, die /den Gott dir anvertraut hat als deine/n Ehefrau / Ehemann lieben und ehren und die Ehe mit Ihr / Ihm nach Gottes Gebot und Verheißung führen in guten wie in schlechten Tagen bis zum Tod, so antworte: Ja, mit Gottes Hilfe.

Trauversprechen:

Vor Gott und dieser Gemeinde verspreche ich dir, NN: Ich will dich lieben und achten in guten und in schlechten Zeiten, in Gesundheit und Krankheit. Ich will die Ehe mit dir führen, solange wir leben.

Möchten Sie Freunde und Verwandte am Gottesdienst beteiligen?
Möglichkeiten gibt es viele, z. B. ein Solo- oder Instrumentalstück, ein Gebet oder eine Lesung.

Fotos / Fotograf

Noch ein Wort zum fotografieren: Blitzlichtgewitter beeinträchtigt den feierlichen Charakter Ihres Gottesdienstes. Deswegen gilt bei uns die Regelung: Ein (Profi-)Fotograf darf während des Gottesdienstes fotografieren, alle anderen Gäste werden gebeten, darauf zu verzichten.

Kollekte

An Ihrem Festtag denken wir auch an Menschen, denen es nicht gut geht bzw. die Hilfe benötigen. Während Ihres Gottesdienstes wird daher eine Kollekte eingesammelt. Den Zweck dürfen Sie gerne selber aussuchen. Es sollte ein christlicher/sozialer Zweck sein.

Ökumenische Hochzeit

Gerne zelebrieren wir Ihre Hochzeit gemeinsam mit einem katholischen Kollegen. Sie können wählen zwischen einer evangelischen Hochzeit unter katholischer Beteiligung und einer katholischen Hochzeit unter evangelischer Beteiligung. Mehr dazu erfahren Sie im Traugespräch.

Informationen zur Trauung finden Sie auch in unserem Gesangbuch auf den Seiten 1411-1417
oder unter http://www.ekd.de/einsteiger/hochzeit.html.