Herr lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden

Konfis auf dem Friedhof
Bildrechte: Nicoletta Meier

So heißt es im 90. Psalm. Wie werden wir klug? Die Höchstädter Konfirmanden suchen nach Antworten. Wir gehen auf den Friedhof. Was erzählen die Gräber von dem Leben der Toten? Ein Spruch oder Bibelvers, der Grabstein oder die Blumen. Was sagen die?

Andacht zu Leiden und Sterben Jesu
Bildrechte: Nicoletta Meier

Wir ziehen weiter. Welche klugen Antworten gibt der Bestatter? - Er hat ja täglich mit dem Tod zu tun. Das Leben ordentlich genießen! Nach dem Spaziergang durch halb Höchstädt bei Nieselregen stärken wir uns erst einmal mit

einem Frühstück im Anbau der Anna-Kirche. Danach gibt es die Möglichkeit in Kleingruppen von den eigenen Begegnungen mit dem Tod zu sprechen. Wie war das, als die Oma gestorben ist? Hatte ich schon einmal Todesangst? Was hat das mit mir gemacht? Die beiden Damen vom Hospitzverein erzählen den Jugendlichen, wie sie sich um Sterbende kümmern. Was tut ihnen gut? Was gibt mir in der Sterbebegleitung Kraft und Halt? Zum Abschluss schreiben die Jugendlichen auf Kärtchen ein persönliches Gebet, was sie sich von Gott in ihrem Leben erbitten. Wir stellen uns in den Hof, sprechen Worte des 90. Psalms und lassen dann die Luftballons mit unseren Gebeten steigen.

Konfis mit Luftballongebeten
Bildrechte: Nicoletta Meier

Was auf den Kärtchen geschrieben stand?

Luftballonandacht
Bildrechte: Nicoletta Meier

Viel Kluges!

Biologisch abbaubare Ballons
Bildrechte: Nicoletta Meier

* Die Ballons sind biologisch abbaubar